Kerze
Das etwas ältere Kind in der Sonntagschule, der Arbeiter im Familienbetrieb, das gleichaltrige Mädchen aus dem Dorf zusammen mit ihrer Freundin, der Junge aus meiner Klasse.
Das waren die ersten fünf Todesfälle von Menschen, die ich persönlich kannte und sie alle haben ihr Leben selbst beendet.

Es ist Weihnachtszeit, die Zeit in der sich Licht und Dunkelheit am nächsten ist. Kurze Tage dafür viele Kerzen. Viel Feierliches aber auch viel Einsamkeit. Engel, die den Himmel erhellen und Jesus, der in einem düsteren Stall geboren wurde.
Während die Einen die Hoffnung des Lebens feiern, fühlen sich andere besonders hoffnungslos. Letztes Jahr wurde ich mehrfach fast Schlag auf Schlag mit Suizid konfrontiert und dann in nur einer Woche gleich von drei Personen gefragt, ob Gott den Freitod vergeben kann. Meine Gedanken, die ich dazumal verfasst habe, hab ich auch in den letzten Wochen gleich mehreren Personen vorgelesen. Gestern wurde ich gebeten, diese Worte zu veröffentlichen.

Es ist Gott, der uns Leben schenkt. Leben ist das Wertvollste, dass wir haben!
Sünde ist immer dann, wenn etwas Wertvolles schaden nimmt. Darum ist Mord eine der schlimmsten Sünden. Von dem her macht es keinen Unterschied ob jemand, das Leben von einem Anderen beendet oder sein eigenes.
Aber die Motivation dazu ist wahrscheinlich ganz anders und emotional gibts es grosse Unterschiede. Es ist viel einfacher Sympathie zu haben für jemanden der aus Verzweiflung sein eigenes Leben beendet, als für jemand der aus Hass das Leben eines Anderen nimmt.
Jemand der sich überlegt, sich selbst zu töten, wird wahrscheinlich auch glauben, dass er/sie für seine Angehörigen vor allem eine Last ist, dass es für seine Liebsten wahrscheinlich besser wäre, wenn es ihn gar nicht geben würde.
Nichts könnte weiter entfernt sein von der Wahrheit. Für die Hinterbliebenen ist ein Selbstmord eine fast untragbare Belastung. Bei einem Mord hat man wenigstes einen Bösen, jemand der ganz klar schuldig ist. Aber bei einem Selbstmord ist das überhaupt nicht klar. Die Liebsten werden sich unweigerlich selbst anklagen. Sich selbst die Schuld dafür geben; werden sich ihr Leben lang fragen, was sie falsch gemacht haben oder wo sie eine Gelegenheit verpast haben, um zu helfen. Im schlimmsten Fall werden sie daran verzweifeln und sich selbst das Leben nehmen.
Suizid ist ansteckend.
Du fragst, ob Gott Selbstmord vergeben kann. Und Ja! das kann er bestimmt. So wie jede andere Sünde auch.
In den Himmel kommt: wer schon vorher eine Beziehung mit Jesus will, ihm seine eigene Sündhaftigkeit bekennt und seine Vergebung dafür in Anspruch nimmt, Jesus schon jetzt als Herr annimmt und ein Leben nach seinem Willen führen will. Denn im Himmel ist Jesus König, jeder der zu ihm gehört, wird in sein Reich kommen.

Jesus liebt das Leben. Niemals ist es sein Wille, dass jemand Selbstmord begeht. Suizid ist Ungehorsam Gott gegenüber. Der Gedanke daran, dass die letzte Handlung vor dem Tod Rebellion gegen Gott war, find ich einfach nur schrecklich. Aber bei Jesus sind alle willkommen die zu ihm gehören, auch dann, wenn sie ihm nicht gehorchen.
So glaub ich schon, dass es Menschen im Himmel geben wird, die sich selbst das Leben genommen haben. Aber ich glaube auch, dass Gott eine viel bessere Lösung für sie bereit gehabt hätte.

Frohe Weinachten wünsche ich allen Fröhlichen.
Und den Traurigen, dass Ihr Menschen habt, die mit euch weinen.