Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden sein ein Fleisch
(1 Mo 2,24).

Als mir jemand erzählte, schon zahlreiche Bücher zur biblischen Sexualethik gelesen zu haben aber immer nur diese eine Bibelstelle auseinandergerissen wurde, war ich sprachlos ja regelrecht schockiert. Zwar würde ich, nach dem Vorbild von Jesus und Paulus (Mt 19,5-6; 1 Kor 6,16; Eph 5,31) ebenfalls diese erste Erwähnung der Ehe zitieren. Die Bibel aber weiss sehr, sehr viel mehr über Ehe und Sexualität zu sagen.

Die überaus grossen Fragen, was Ehe ist, was Sexualität beinhaltet oder beinhalten sollte und wie weit sie Teil voneinander sind, lassen sich nicht mit Ja/Nein Fragen beantworten. Auch beispielhafte Anweisungen „Du sollst (nicht)“, sind dafür nicht sehr hilfreich.

Die Tatsache, dass Jesus das Himmelreich mit einer Hochzeit vergleicht, ist jedoch sehr aussagekräftig (Mt 22,2). Oder, dass Gott den Götzendienst seines Volkes Hurerei nennt (Jer 3,8f). Fragen, die man nachgehen kann, sind zum Beispiel:

Was sagt die Bibel über…

… Sexualität und (Un)Heiligkeit?
… Hurerei und Unzucht?
… Sexualität von „anderen“ Völkern?
… Jesus der Bräutigam?
… Ehe und Politik?
… Ehe und Blutsbund?
… Verlobung?
… Hochzeit und Alter?
… Ehe und Sklaverei?
… das, für Geschlechtsverkehr benutzte Wort, „erkennen“?

usw.

Geschichten wie die von Abimelech und Sara (1 Mo 20,4), Sichem und Dina (1 Mo 34,7) oder die Dichtungen des Hohenliedes geben uns zwar keine direkten Anweisungen, erweitern aber sehr wohl unser Verständnis.

Die oft gestellte Frage ob Sex ausserhalb der Ehe OK ist, kann durchaus beantwortet werden (5 Mo 22,20f; 1 Kor 6,18; 1 Kor 7,9). Dies als Gesetz anzuwenden ohne zu wissen was dadurch geschützt werden soll ist aber wenig hilfreich. Wenn ich dabei nicht durch Liebe motiviert handle, habe ich Gottes Gebot nicht eingehalten (Mk 12,30f; Joh 14,21; 1 Tim 1,5). Ich mag das Richtige tun aber es wird unschön sein wie tönendes Erz (1 Kor 13,1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.